Altenpfleger Ausbildung voll im Trend

Altenpfleger werden

Spätestens nach einem erfolgreichen Schulabschluss müssen sich junge Menschen um einen Ausbildungsplatz bewerben. Viele fragen sich in diesem ganz entscheidenden Lebensabschnitt, wohin die Reise gehen und welchen Beruf sie ergreifen sollen. Wer etwas Feingefühl besitzt und mit verschiedenen Menschen arbeiten möchte, ist in der Seniorenbetreuung bestens aufgehoben.

Altenpfleger werden und etwas für die Gesellschaft tun!

Der Beruf des Altenpflegers erfordert viel Mut, Ausdauer und vor allem ein hohes Maß an Zuverlässigkeit. Als Altenpflegerin müssen Sie belastbar sein und sich auf Ihr Gegenüber einstellen können. In der Altenpflege Ausbildung gibt es viel zu tun. So arbeiteten Sie auch als Haushaltshilfe oder als Hauswirtschafterin. Die Grenzen in den einzelnen Arbeitsbereichen sind dabei fließend.

Ausbildung Altenpfleger - Die Vorteile

Die Ausbildung zum Altenpfleger dauert in der Regel 3,5 Jahre. Die Dauer kann bei entsprechender Eignung und guten schulischen Leistungen jedoch deutlich verkürzt werden. Die Vorteile dieses Berufes liegen ganz klar auf der Hand: Da die Menschen immer älter werden, ist ein Altenheim stets gut ausgebucht. Deshalb werden auch ständig neue Fachkräfte benötigt. Sie können also praktisch gar nicht arbeitslos werden, wenn sie Altenpfleger werden. Zudem kommt noch ein weiterer Vorteil, den dieser Beruf mit sich bringt: Sie leisten nicht nur einen Beitrag für die Gesellschaft, sondern auch für sich selbst. Denn im Bereich der Pflege werden sie spannende Erfahrungen im zwischenmenschlichen Bereich sammeln und sich dadurch auch persönlich weiterentwickeln. Außerdem beschreiben pflegende Menschen immer wieder das gute Gefühl, das sie erfahren, wenn sie die Dankbarkeit der Bewohner im Altenheim spüren. Manchmal ist sie etwas versteckt, manchmal kommt diese Dankbarkeit aber auch ganz offensichtlich zum Vorschein. Das alles bietet die Ausbildung Altenpflege.



Folgende Beiträge könnten Sie auch interessieren

FSJ in der Altenpflege

... freiwilliges soziales Jahr als Wendepunkt im Leben. Das freiwillige soziale Jahr (FSJ) hilft nicht nur den Sozialverbänden bei der Bewältigung ihrer Aufgaben, sondern bietet jungen... weiterlesen


Weiterbildung

... Da es keine geschützten Berufsbilder gibt, können auch Quereinsteiger sich problemlos neues Wissen aneignen, um danach den jeweiligen Beruf auszuüben. Durch entsprechende Qualifikationen ergeben sich... weiterlesen